Bienen wohnen bei uns bunt

Wir verwenden unterschiedliche Farben (der Marke Auro Aqua-160), weil die Holzbeutenteile unserer Bio-Imkerei im Lager schneller ausfindig zu machen sind. Außerdem sehen die bunten Beuten einfach schön aus.

Wir nehmen:
– braun für die Beuten, Böden und Deckel (Nr. 160-84)
– dunkelrot für die Fütterer (Nr. 160-33)
– ultramarinblau für die Honigzargen (Nr. 160-55)
– grün für die Bienenfluchten, Absperrgitter, Wander-Gitterdeckel (Nr. 160-67)
– alle verschiedenen Farben für die Anflugbretter einschl. Ockergelb (Nr. 160-15) und Orange (160-26)

Die Farbkarte von Auro gibt es hier.

Farben Auro Aqua-160 für Bio-Imkerei
Foto mit freundlicher Genehmigung von C. Th.,

Farben und Öl

  • Der erste Anstrich erfolgt 2 x mit purem Leinöl (von der Lausitzer Ölmühle).
  • Anschließen kommt mindestens einmal Farbe auf die Beutenteile.
  • Manchmal ist das noch nicht deckend genug. Wir streichen dann noch mal eine Mischung aus Farbe und Leinöl im Verhältnis 1:1. Ein einzelner Farbanstrich deckt meist noch nicht so 100 %ig.

Zum Trocken lassen ist es wichtig: Luft/Wind an die Beutenteile kommen lassen. Das Leinöl härtet schneller damit aus: Fenster aufmachen und auf Durchzug stellen.
Bei größeren Mengen an Beutenteilen verwenden wir ein Niederdruck-Farbspritzgerät (das sieht z. B. so aus). Diese gibt es günstig im Baumarkt. Die Beuten lassen sich sehr gleichmäßig und schnell mit Lasur und dem Öl besprühen. Zusätzlich verwenden wir Zahnstocher, die wir zwischen die Beutenteile legen, damit diese beim Trocknen nicht zusammen kleben.

Mit den bunten Farben von Auro Aqua-160 für unsere Bio-Imkerei kann ich sofort erkennen, wo eine Bienenflucht sitzt, denn die ist bei uns grün.

Die Farben Auro Aqua-160 sind Lasuren und für eine Bio-Imkerei hervorragend geeignet.
Die vielen Farben sorgen für eine bunte Vielfalt.
Unsere Honigzargen sind blau. Dazwischen sieht man schnell die grünen Bienenfluchten und weiß gleich, welche Honigräume mitgenommen werden müssen.

Reinigung

Wir verwenden warmes Wasser und Spüli zum Reinigen der Pinsel und der Farbspritzpistole bei der Auro-Farbe. Für das Ölhaltige muss man natürlich zusätzlich etwas Fettlösendes verwenden. Wir nehmen für die Reinigung Ätznatron. Jedoch bitte beachten:
Ätznatron ist ätzend und nur mit sehr viel Vorsicht anzuwenden.
Die Farbspritzpistole auseinander bauen. In den Farbbehälter etwas Wasser geben. Einen halben Teelöffel Ätznatron zugeben. Die Spritzteile in den Farbbehälter einlegen und den Behälter zusammen bauen. Den geschlossenen Behälter schütteln und nach einer kurzen Wartezeit die Lauge durch den Schlauch ablaufen lassen. So wird die ganze Spritze frei von Farbe/Öl.

Königinzeichenstift für die Beschriftung

Alle Beuten haben bei uns eine Nummer. Auf der Stockkarte vermerke ich welche Königin in welcher Beute sitzt. So kann ich sie sofort finden.
Es ist natürlich wichtig, dass die Nummer lesbar ist. Ich schreibe die Nummer beim ersten Mal auf, wenn ich den Außendeckel aufgelegt habe. Denn wenn die Nummer zu weit oben steht, kann ich sie später gar nicht lesen, ohne den Deckel abzunehmen! Ist uns ganz am Anfang passiert :-).

bunte Farben von Auro Aqua-160 sind für eine Bio-Imkerei geeignet. Sie sehen schön aus und helfen die Sachen schneller im Lager zu finden.

Ich verwende Königinzeichenstifte (uni Posca) zum Nummern aufmalen. Die Farben bleichen nicht so schnell aus.

Der grüne Brutraum (4. von links) war ausgeliehen von einem Kollegen.

Wir verwenden Königinzeichenstifte auch, um grafische Muster auf die Anflugbretter zu zeichnen. Bienen nutzen grafische Muster oder Landmarken zu ihrer Orientierung. Das hilft den Bienen beim Heimkehren in ihre Beute und reduziert damit den Verflug. Die Bienenständer stehen bei uns immer ein bisschen versetzt, um den Bienen beim Heimflug in den eigenen Stock zu helfen.

Du willst nun mehr wissen zum Thema „Bienen in neue Beuten einziehen lassen“? Dann kannst du gerne unsere ausführliche Anleitung dazu auf www.schleiferhof.de lesen.

Du willst mehr zum guten Imkern wissen? Schau gerne zu unseren Fachbegriffen, zur Linkliste oder in unseren Termin-Kalender, wann unsere nächsten Stammtische stattfinden.

Wenn du dich für die Bio-Imkerei interessierst, dann solltest du mal in unserer Link-Liste vorbei sehen: Stichwort Bio-Imkerei.

Scroll to Top