Anfänger in der Imkerei – Interesse an der Bienenhaltung

Wenn du Interesse hast an der Bienenhaltung und neu anfangen willst oder als Anfänger in der Imkerei frisch angefangen hast, brauchst du andere Infos und Grundlagen, als Imker/Imkerinnen die vielleicht schon länger imkern.

Wir veranstalten regelmäßig eine Online-Sprechstunde, die dir helfen sollen, die richtige Ausrüstung zu finden und die ersten Grundlagen der Imkerei zu verstehen. Oder dir grundsätzlich eine Orientierung zu ermöglichen, ob die Imkerei wirklich etwas für dich ist.

Stammtisch für Infos

Wir treffen uns regelmäßig im Stammtisch Bienengarten am 2. Dienstag im Monat um 19 Uhr. Dauer 50 Minuten. Im Termin-Kalender findest du die nächsten Termine.

Die Zugangsdaten bekommst du über unser Buchungsportal >>> hier klicken <<<

Ich spreche dabei kurz die wichtigsten Dinge an und du kannst dazu Fragen stellen. Es geht dabei nicht um Fragen zur Bienenführung oder Behandlung, sondern alles andere darum herum.

Zum Beispiel:

  • was kann ich tun, um die Natur zu unterstützen
  • ist die Haltung von Honigbienen dafür geeignet
  • wie viel Zeit brauche ich für eine Imkerei in welcher Jahreszeit
  • Jahresablauf Imkerei – wann ist was wichtig
  • was brauche ich zum Imkern
  • welche Anschaffungen sind sinnvoll
  • welches Zubehör kann ich erst mal ausleihen oder
  • was ist ein Imkerpate, wie kann er mir helfen, wie finde ich so jemanden
    Organisation
  • und vieles mehr

Anschließend kannst du gerne in den „normalen“ Stammtisch wechseln, der im öffentlichen Meetingraum stattfindet (jeden 1. und 3. Dienstag im Monat). Im offenen Stammtisch ab 20 Uhr geht es um

  • die Bienenpraxis
  • Fragen zur Haltung der Bienen
  • oder Kniffe / Tricks, wie ich die Bienen besser unterstützen kann.

Grundausstattung Imkerei

Als Anfänger sollte man sich bei Interesse an der Bienenhaltung Gedanken über alle Grundlagen machen. Nach einer umfassenden Recherche kann ich mich dann entscheiden, ob dieses doch manchmal zeit-intensive Hobby für mich geeignet ist.

Wildbienen und Schmetterlinge

Was kann ich tun um die Natur zu unterstützen?

Ich kann Wildbienen und Schmetterlinge unterstützen, indem ich Habitate (Lebensräume) dafür schaffe. Wildbienenhotels aus dem Baumarkt taugen meist nicht viel. Es gibt viele andere Möglichkeiten. Ich kann selbst Wildbienenhotels bauen.
Z. B. mit selbst gebohrten Holzblöcken
oder den „Mauersteinen“ von www.wildbiene.com
alternativ Trockensteinmauern mit Hohlräumen
oder auch alte Dachziegel mit eingearbeiteten Röhren aufstellen.
Viele seltene Wildbienenarten brauchen keine Röhren in Gegenständen, sondern eine freie Sandfläche, um sich im Boden selbst ihr Röhrensystem zu graben.
Der Vorteil bei Wildbienen ist, diese Unterstützung braucht wenig Pflege und ist für fast jeden machbar.
Es gibt mehrere gute Bücher und Webseiten, die dir helfen, das richtige dafür zu finden, siehe Wildbienen.

Honigbienen

Wer Honigbienen halten will, hat auch viele Möglichkeiten. Es gibt sehr unterschiedliche Beutensysteme (so nennt man die Bienenwohnungen). Nicht alle sind für Anfänger geeignet. Wir empfehlen einen Grundkurs zu besuchen, um hier nicht unnötig Fehlkäufe zu tätigen. Denn wenn das Imkern keinen Spaß macht und kompliziert ist, dann wird man es über kurz oder lang wieder aufgeben. Die Bienen leiden auch darunter, weil ich sie nicht richtig unterstütze und sie über den Winter sterben.

Was braucht es für die Imkerei

Beutensysteme

  • Magazinbeuten (flexible Kästen die man übereinander stapelt), davon gibt es große Kästen, mit einem Brutraum oder kleinere Kästen mit zwei Bruträumen, oder
  • Einraumbeuten, in denen die Rähmchen auf einer Ebene sind, z. B. Mellifera-Beute, Top-Bar-Hive,
  • Beuten, in denen die Waben fest verbaut sind und man nicht eingreifen kann, z. B. Bienenkiste, Easybeebox, Warree-Beuten (unseres Erachtens für Anfänger nicht geeignet)

in verschiedenen Rähmchengrößen

  • Dadant modifiziert
  • Dadant Blatt
  • Zander
  • Zadant
  • Deutsch Normal
  • Deutsch Normal 1 1/2
  • Kuntsch
  • und viele mehr

Schutzkleidung

  • Schleierhut oder Imkerjacke mit Hut: für den Anfang hilfreich, damit man lernt angstfrei an den Bienen zu stehen/arbeiten
  • Handschuhe, damit die Finger nicht immer von Propolis kleben: Einmalhandschuhe oder Lederhandschuhe
  • Imkerhose, die eine Seitentasche hat, in die man immer den Stockmeißel stecken kann

und natürlich

Werkzeuge

Die wichtigsten Werkzeuge sind: Stockmeißel, Bienenbesen, Wasserspritze, Smoker, Lötlampe (zum Zünden des Smokers und ausbrennen, wenn er schmutzig ist)

Geräte

Zum Schleudern von Honig braucht man normalerweise eine Honigschleuder.
Für den Anfang empfehlen wir:
keine Schleuder kaufen, sondern in einem Verein zu schleudern bzw. sich eine Schleuder auszuleihen. Ordentliche Geräte sind sehr teuer und bleibt man nicht nachhaltig in der Imkerei ist das Geld fehlinvestiert.
Alternative: Den ersten Honig kann man auch als Wabenhonig ernten oder den Honig auspressen.

Bienen

Es gibt mehrere Bienenrassen (Carnica, Buckfast, Nigra, Ligustica u.a.). Nicht alle sind gleich gut geeignet, denn jede Rasse hat so ihre Besonderheiten. Wir empfehlen von einem Züchter oder Imker aus der Umgebung Bienen zu kaufen, die bereits an unsere Klimaverhältnisse angepasst sind.

Viel wichtiger ist, dass

  • die Bienen gesund
    und sanftmütig sind
  • das Volk oder der Ableger ausreichend groß ist
  • die Königin sollte bereits legen
  • und am besten, wenn man den Imker nach dem Kauf auch noch Fragen stellen kann

Hier geht’s zurück zu unserer Kurs-Seite

„Warum kann ich nicht einfach ein paar kostenlose YouTube-Videos ansehen?“

Natürlich kannst du das! Wenn du viel Freizeit hast, kannst du dir viele tausende Videos über „Imkern anfangen“ ansehen, die YouTube zu bieten hat. Dann entscheidest du selbst, was wirklich gute Tipps sind oder was unsinnig ist, was manchmal auch gezeigt wird. Nicht weil die Leute einen ärgern wollen, sondern weil sie es einfach auch nicht besser gelernt haben.

Oder… spare dir viel Zeit und entspann dich. Wir sind gut ausgebildete Experten – Meister und Meisterinnen. Wir sammeln alle relevanten Tipps für dich, stellen sie dir in unseren Kursen für dich zusammen. Für Fragen sind wir direkt über unsere Stammtische erreichbar.
Also komm zu uns in den Online-Jahreskurs (Nur-Online ist von überall erreichbar). Es ist der Grundkurs, der dir zeigt, mit allen Theorie- und Praxiseinheiten, was Imkern bedeutet.

VRI-Jahreskurs nur-Online: hier findest du noch mal alle Infos zum Kurs.

Hier geht’s weiter direkt zur Buchung

Scroll to Top