Termine nach Datum

Jahresprogramm

(Liste sortiert nach Datum)

  • Sa 14.11.2020, 9 bis ca 17 Uhr: Theorie II Jahreskurs – VRI Theorie + Workshop
    im Jahreskurs buchbar oder einzeln unter: https://pretix.eu/weiselrichtig/VRI-20201114/
    Grundkurs Teil 2 für Anfänger und Fortgeschrittene, weitere Grundlagen, die wichtig sind, um die Bienen gesund durch das Jahr zu bringen. Der Kurs beginnt am 14.11.20 um 9 Uhr. Zum Umfang gehört für Fortgeschrittene ein zusätzlicher Praxistag im Mai zur Königinnenvermehrung.
    Wir gehen Schritt für Schritt durch das Jahr und lernen, wie die Bienen sich gut entwickeln können, so dass sie im Frühling zu Trachtbeginn auch „trachtreif“ sind. D.h. dass sie, wenn es draußen warm wird genug Bienen ausgebrütet haben, um eine hohe Sammelleistung erbringen zu können. Gesunde, gut geführte Bienen sammeln viel Honig, wenn das Wetter einigermaßen mitspielt.
    Was kann ich machen, dass die Bienen Energie sparen können und durch weniger Heizleistung langlebiger werden? Wie bleiben die Bienen gesund und woran erkenne ich, dass ihnen etwas fehlt? Wie stelle ich im Frühling die Weichen, dass die Völker bis zum Ende der Tracht trotzdem wenige Varroen haben und gesunde Winterbienen ausbrüten können? Was muss ich im Sommer tun oder auch weglassen, dass die Bienen im Winter nicht vorzeitig sterben? Welche Faktoren haben einen Einfluss bei der Behandlung gegen die Varroamilbe, die meine Bienen mit Krankheiten ansteckt? Wie kann ich Bienenvölker sanieren, wenn sie nicht gesund sind? Alle diese Fragen und noch viele mehr, besprechen wir und werden zusätzlich zu jedem Praxistag eine Online-Sprechstunde (Dauer 1 Stunde) ca. 1 Woche nach dem Praxiskurs abhalten.
    Der Kurs ist auch während des Jahres als Online-Kurs buchbar.
  • Sa. 28.11.2020 Jahreskurs Winterbehandlung
    In Pürgen: 11:00 Uhr, im Jahreskurs buchbar oder einzeln unter: https://pretix.eu/weiselrichtig/VRIxw9tg/
    In Olching 14:30 Uhr: im Jahreskurs buchbar oder einzeln unter: https://pretix.eu/weiselrichtig/VRItr7wu/
    Praxis an den Völkern: Brutfreiheit vorausgesetzt machen wir die Oxalsäurebehandlung. Wir klären alle Fragen rund um die Themen: wie erkenne ich die Brutfreiheit, was mache ich wenn die Völker nicht brutfrei sind?  Der Termin kann witterungsbedingt auf einen anderen Tag verschoben werden. Der Lehrgangsort wird ca. 8 Tage vor der Veranstaltung bekannt gegeben. Dauer ca. 1-2 Stunden
  • Fr 15.01.2021 Jahreskurs Winterkontrolle Olching
    im Jahreskurs buchbar oder einzeln unter: https://pretix.eu/weiselrichtig/VRIqpyqf/
    Im Januar oder Februar hat es meist ein paar Tage die 12 Grad oder wärmer sind. An einem dieser Tage gucken wir zusammen in unsere Völker und kontrollieren die Schiede, oder setzen sie jetzt, da meist schon kleine Brutflächen vorhanden sind. Durch das enge Setzen des Schieds bzw. von zwei Schieden kann ich erreichen, dass die Bienen kompakt sitzen und die Brut sich gut entwickelt. Die Heizleistung der Bienen reduziert sich, wenn die Brut nicht über viele Waben verteilt ist, sondern sich auf zwei drei Waben erst mal nach hinten in das Futter hinein entwickelt. Die reduzierte Heizleistung bedingt eine längere Lebenszeit der Bienen, was einen größeren Volksumfang auslöst und damit wieder eine bessere Wärmeregulierung im Volk.
    Durch diese Maßnahme „explodieren“ die Völker in ihrer Entwicklung im März oder April und werden schneller trachtreif.
    Wir sehen dabei auch, wie viel Futter am Brutsitz nötig ist und ob um eine Futterwabe erweitert werden muss.
    Der Termin kann witterungsbedingt auf einen anderen Tag verschoben werden
    Dauer ca. 1 Stunde, Zeit: 13:00 – 14:00 Uhr
  • So. 17.01.21 Jahreskurs Winterkontrolle Landkreis Landsberg/Lech im Jahreskurs buchbar oder einzeln unter: https://pretix.eu/weiselrichtig/VRI9ccwh/
    Im Januar oder Februar hat es meist ein paar Tage die 12 Grad oder wärmer sind. An einem dieser Tage gucken wir zusammen in unsere Völker und kontrollieren die Schiede, oder setzen sie jetzt, da meist schon kleine Brutflächen vorhanden sind. Durch das enge Setzen des Schieds bzw. von zwei Schieden kann ich erreichen, dass die Bienen kompakt sitzen und die Brut sich gut entwickelt. Die Heizleistung der Bienen reduziert sich, wenn die Brut nicht über viele Waben verteilt ist, sondern sich auf zwei drei Waben erst mal nach hinten in das Futter hinein entwickelt. Die reduzierte Heizleistung bedingt eine längere Lebenszeit der Bienen, was einen größeren Volksumfang auslöst und damit wieder eine bessere Wärmeregulierung im Volk.
    Durch diese Maßnahme „explodieren“ die Völker in ihrer Entwicklung im März oder April und werden schneller trachtreif.
    Wir sehen dabei auch, wie viel Futter am Brutsitz nötig ist und ob um eine Futterwabe erweitert werden muss.
    Der Termin kann witterungsbedingt auf einen anderen Tag verschoben werden
    Dauer ca. 1 Stunde, Zeit: 13:00 – 14:00 Uhr
  • Eine weitere Winterkontrolle erfolgt im Jahreskurs im Februar (Dauer ca. 45 Minuten), je nachdem wie das Wetter sich verhält. Termin wird bei der 1. Winterkontrolle vereinbart. Hier kann man dann die Veränderungen durch den Eingriff an den Bienen noch mal kontrollieren. Brutumfang und Futtersitz kann begutachtet und ggf. reguliert werden.
  • Fr 19.03.2021 oder 26.03.2021 Jahreskurs Auswintern Landkreis Landsberg/Lech
    im Jahreskurs buchbar oder einzeln unter: https://pretix.eu/weiselrichtig/VRI-20200328-2/,
    Praxis an den Völkern mit kurzer Einführung, warum und wie ich als Imker/Imkerin jetzt die Weichen stelle, dass ich bald trachtreife Völker bekomme. Die Auswinterung ist ein wichtiger Kontrollpunkt für die Varroabelastung und je nach Eingriff kann ich ein Volk schwächen oder stärken.
    Sollte das Wetter in den Wochen vor diesem Termin sehr kalt sein, kann sich der Praxistag um eine Woche verzögern.
    Der Lehrgangsort wird ca. 8 Tage vor der Veranstaltung bekannt gegeben.
    Der Termin kann witterungsbedingt auf einen anderen Tag verschoben werden
    Dauer ca. 1-2 Stunden, Uhrzeit je nach Witterung ca. 13: Uhr
  • Sa. 20.03.2021 oder 27.03.2021 Jahreskurs Auswintern Olching
    im Jahreskurs buchbar oder einzeln unter: https://pretix.eu/weiselrichtig/VRI-20200328/
    Praxis an den Völkern mit kurzer Einführung, warum und wie ich als Imker/Imkerin jetzt die Weichen stelle, dass ich bald trachtreife Völker bekomme. Die Auswinterung ist ein wichtiger Kontrollpunkt für die Varroabelastung und je nach Eingriff kann ich ein Volk schwächen oder stärken.
    Sollte das Wetter in den Wochen vor diesem Termin sehr kalt sein, kann sich der Praxistag um eine Woche verzögern.
    Der Lehrgangsort wird ca. 8 Tage vor der Veranstaltung bekannt gegeben.
    Der Termin kann witterungsbedingt auf einen anderen Tag verschoben werden
    Dauer ca. 1-2 Stunden, Uhrzeit je nach Witterung ca. 13: Uhr

Weitere Termine werden im Laufe der nächsten Monate bekannt geben.

Vorschau:

im April: wie sehen die Völker aus? Schwarmverhinderung 2-3 Stunden

im Mai: Ablegerbildung, Honigernte 2-3 Stunden

im Juni: Brutentnahmeverfahren, Behandlung, Wabenhygiene 4 Stunden

im Juli: Sommerpflege 2-3 Stunden

im Sepember: wie sehen die Völker aus? Varroakontrolle, Wintersicherung 2-3 Stunden

im Nov/Dez: Winterbehandlung/Schieden 1-2 Stunden

  • Oktober 2021, 9 bis ca 17 Uhr: Theorie I Jahreskurs – VRI Theorie + Workshop
    im Jahreskurs buchbar oder einzeln unter: https://pretix.eu/weiselrichtig/VRI-20201015/
    Grundkurs Teil 1 für Anfänger, Grundlagen für die Imkerei, für alle die darüber nachdenken Bienen zu halten oder frisch mit der Imkerei angefangen haben.
    Der Kurs ist auch während des Jahres als Online-Kurs buchbar.
    Fortgeschrittene beginnen mit dem nächsten Teil Theorie II siehe unten.

Wir freuen uns auf Dich.

Scroll to Top